Es ist nicht ungewöhnlich, dass Verbraucher den Fehler machen, Verträge zu unterzeichnen, ohne sie vorher zu lesen. Sobald Sie jedoch einen Vertrag unterzeichnet haben, sind Sie gesetzlich verpflichtet, die Bedingungen einzuhalten, denen Sie zugestimmt haben. Dies ist besonders wichtig zu beachten, wenn Sie einen Autokaufvertrag für einen teuren Neu- oder Gebrauchtwagen unterzeichnen. Wird ein Vertrag außerhalb der Bedenkzeit gekündigt, so hat der Gebrauchtwagenhändler Anspruch auf Schadensersatz wegen Vertragsverletzung. Es gibt in der Regel Standardbedingungen in Gebrauchtwagenverträgen, die es dem Händler ermöglichen, einen Prozentsatz des Kaufpreises zu verlangen, wenn Sie den Vertrag nach der Unterzeichnung nicht weiterverfolgen. Wenn der Händler den Vertrag verletzt, gibt es einige Situationen, in denen Sie den Vertrag ohne Strafe kündigen können. Sie sollten sich rechtlich beraten lassen. Wenn Sie einen Gebrauchtwagen bei einem Händler kaufen, muss der Leitfaden alle ausgehandelten Änderungen in der Garantiedeckung widerspiegeln. Sie wird Teil Ihres Kaufvertrages und überschreibt alle entgegenstehenden Bestimmungen.

Wenn der Buyers Guide beispielsweise sagt, dass das Auto mit einer Garantie ausgestattet ist und der Vertrag besagt, dass das Auto “wie besehen” verkauft wird, muss der Händler Ihnen die im Leitfaden beschriebene Garantie geben. Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten, bevor Ihnen vom Händler mitgeteilt wird, dass der Vertrag angenommen wurde. Wenn Sie ein Gebrauchtfahrzeug von einem privaten Verkäufer kaufen, kann der Verkäufer Sie bitten, eine Verkaufsrechnung zu unterzeichnen, die eine sehr vereinfachte Form des Autokaufvertrags ist. Es ist notwendig, dass die Verkäufer den Nachweis haben, dass die Fahrzeuge nicht mehr in ihrem Besitz sind, wenn die Fahrzeuge verlassen oder in Auffahrunfälle verwickelt werden sollen. Es dient auch als “rosa Slip” für die Käufer, bis der Papierkram abgeschlossen ist. Queensland Civil and Administrative Tribunal (QCAT) haben Informationen, wenn Sie einen finanziellen Verlust durch die Handlungen von Autohändlern, Auktionatoren oder deren Mitarbeiter erlitten haben. Ab dem 1. September 2019 können Sie einen Anspruch auf ein defektes Kraftfahrzeug bis zum Wert von 100.000 USD vor QCAT geltend machen. Wenn Sie eine schriftliche Garantie haben, die Ihre Probleme nicht abdeckt, können Sie weiterhin durch stillschweigende Garantien abgedeckt werden. Denn wenn ein Händler ein Fahrzeug mit einer schriftlichen Garantie oder einem Servicevertrag verkauft, werden stillschweigende Garantien automatisch aufgenommen. Händler können diesen Schutz nicht löschen, wenn sie eine schriftliche Garantie gewähren. Jegliche Begrenzung der Zeit einer stillschweigenden Garantie muss in der schriftlichen Garantie enthalten sein.

Wurden Sie schon einmal von einem Autohaus betrogen? Erzählen Sie uns davon in den Kommentaren. Nach der Unterzeichnung eines neuen Autovertrages können Sie nicht einfach Ihre Meinung ändern. Es gibt keine Bedenkzeit (für Neuwagenverträge), und es gibt oft Standardbedingungen (im Vertrag), die es Händlern erlauben, einen Prozentsatz des Kaufpreises zu verlangen, wenn Sie den Vertrag nicht nach der Unterzeichnung abschließen. Verlassen Sie NICHT mit Ihrem neuen Auto, bevor der Vertrag vollständig abgeschlossen und von beiden Parteien unterzeichnet wurde. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie über den Händler finanzieren und/oder ein Eintauschfahrzeug zurücklassen. Wenn Sie innerhalb von 90 Tagen nach dem Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs einen Servicevertrag beim Händler kaufen, verbietet das Bundesgesetz dem Händler, stillschweigende Garantien für die im Vertrag erfassten Systeme zu beseitigen. Wenn Sie beispielsweise ein Auto “wie besehen” kaufen, ist das Auto normalerweise nicht durch stillschweigende Garantien abgedeckt. Aber wenn Sie einen Servicevertrag für den Motor kaufen, erhalten Sie automatisch implizite Garantien auf dem Motor.